Zum Sängerhof Online-Shop

Zertifiziertes Fachgartencenter

Eifel

Newsletter

Newsletter

Wir informieren Sie rechtzeitig über unsere neuen Artikel und Angebote

Mehr>>

Sie befinden sich hier: Aktuelles 




Landwirtschaftsminister Schmidt stellt der Pressedie Aktion "Bienen füttern" vor

Bienen brauchen blühende Pflanzen - und manchmal etwas Hilfe vom Menschen. Was getan werden kann, um Bienen besser zu versorgen - darüber informierte das Bundeslandwirtschaftsministerium. Minister Christian Schmidt stellte dazu im SÄNGERHOF der versammelten Fachpresse die Aktion «Bienen füttern» und eine aktualisierte Bienen-App vor.

Bienen brauchen blühende Pflanzen, der Blütennektar ist ihr Grundnahrungsmittel. Es ist aber für die Honig- wie auch Wildbienen schwieriger geworden, das ganze Jahr über ausreichend Nahrung zu finden. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) setzt sich für die Gesundheit der Bienen und ihren Lebensraum ein. Mit der Bienen-App des BMEL kann nun jeder selbst auf seinem Balkon, auf der Terrasse oder im Garten Blühpflanzen anpflanzen, die besonders bienenfreundlich sind. Die App verfügt über ein Lexikon mit mehr als 100 bienenfreundlichen Pflanzen, in dem über verschiedene Merkmale wie Blütenfarbe, Blühzeit oder den besten Standort der Pflanzen informiert wird. Die App bietet außerdem viel Hintergrundwissen über Honigbienen, Wildbienen oder Wespen sowie ihre Gewohnheiten. In einem Bienenquiz kann dann auch das eigene Wissen getestet werden.

Download

Die aktualisierte Version der Bienen-App ist im AppStore und in Kürze auch bei GooglePlay und im Windows Phone Market erhältlich.

Zur App für iOS im App-Store
 
Zur App für Android bei GooglePlay
 
Zur App für Windows Phone 


Rasenkur im Frühjahr

Die Strapazen des Winters wie schwere Schneelasten, Schneeschmelze und Regenfälle führen oft zu braunen Stellen im Rasen. Mit unserem Fitness-Programm bekommen Sie schnell wieder einen grünen Teppich:

  • Abgestorbene Rasengräser entfernen
    Zunächst abgestorbene oder von Pilzerkrankungen verklebte Rasengräser mit einem Laubrechen möglichst sanft entfernen.
  • Die erste Düngung im März
    Ab Mitte bis Ende März ist der beste Zeitpunkt (Durchschnittstemperatur Tag/Nacht von circa 10 °C) für die erste Rasendüngung im Jahr. Hierzu sind verschiedene Düngestrategien denkbar:
    - Mineralischer Rasendünger, oft als Rasen-Langszeitdünger für 3-4 Monate
    - organischer Rasendünger von OSCORNA oder NEUDORFF, idealerweise mit Bodenaktivator als Bodenverbesserer zusammen auszubringen
  • Zehn Tage später Rasen mähen
    Dank der erfolgten Düngung wächst nun der Rasen. Etwa 10 Tage nach der Düngung steht der erste Schnitt an.
  • Vertikutieren gegen Rasenfilz
    Durch Vertikutieren wird abgestorbener Rasenfilz beseitigt sowie das Wurzelwachstum der Gräser angeregt. Die schon erfolgte Düngung unterstützt jetzt gezielt die Bestockung der Halme und ein kräftiges Wachstum der Rasenwurzeln. Wichtig: oft wird viel zu früh und bei ungünstigen Witterungs- und Bodenverhältnissen vertikutiert. Die Grasnarbe sollte sich nach den Wintermonaten schon wieder etwas gefestigt haben und der Oberboden sollte leicht angetrocknet sein.
  • Kahle Stellen reparieren
    Kahle Stellen lassen sich im Handumdrehen mit Substral Magisches Rasen-Pflaster ausbessern. Durch die ausgewogene Mischung von Grassamen, Dünger und Keimsubstrat lässt sich mit wenig Aufwand der Rasen lückenlos schließen. Wichtig: das Substrat stets feucht halten, damit der frische Keimling nicht austrocknet. Außerdem sollten die Bodentemperaturen über 14 °C liegen.

Lesen Sie unseren kompletten Pflegetipp für den Rasen im April - Rasenpflegeprodukte wie Rasendünger, Bodenaktivator und Reparatursets können Sie auch über unseren Onlineshop beziehen.

im SÄNGERHOF finden Sie jetzt die beste Auswahl an Obstgehölzen in Gärtnerqualität zu fairen Preisen!

Beste Pflanzzeit für Obstgehölze

Obstgehölze sind ein Muss im Garten. Die Vielfalt der Obstarten ist so groß, dass man praktisch überall ein paar Pflanzen setzen kann. Mögen Sie es lieber klassisch mit Apfel, Birne, Kirsche und einigen Johannisbeeren im Hausgarten oder eher exotisch mit Feigen, Trauben, Kiwi, Physalis im Topf auf Balkon und Terrasse. Möglichkeiten frisches Obst selbst anzubauen und zu genießen gibt es reichlich und wir halten jetzt die beste Pflanzenauswahl für Sie bereit!
Lesen Sie weiter auf unserer Seite Obstgehölze .....  

Lesen Sie zum Thema Obst auch unseren neuen Tipp Obstneuheiten 2014 aus dem Hause HÄBERLI ...

Viele Obstarten können Sie problemlos über unseren Onlineshop bestellen. Hier nur eine Auswahl aus der Vielzahl der Obstarten:

Beste Auswahl an Weber-Grillgeräten in der Region
Beste Auswahl an Weber-Grillgeräten in der Region

Neuer WEBER-Shop im SÄNGERHOF

Grillen als Methode des Kochens im Freien ist in den letzten Jahren immer verbreiteter geworden. Einen wesentlichen Anteil an dieser Entwicklung hat die Firma Weber-Grill zusammen mit dem bekannten TV-Koch Johann Lafer. So gibt es heute fast nichts, was man nicht auch draußen auf einem modernen Weber-Grill zubereiten kann: Fisch, Fleisch, gemüse, Pizza, große Braten, selbst Backen von Nachspeisen ist kein Problem!

Der SÄNGERHOF hat jetzt einen neuen, integrierten Weber-Store. Hier finden Sie für jede Umgebung den richtigen Grill, vom klassischen Weber-Kugelgrill, über die die kleinen, handlichen Smokey Joe's bis hin zum 3-Brenner-Gasgrill - der so genannten Outdoor-Küche (im Bild rechts). Wir beraten Sie gerne, welcher Grill am besten zu Ihren Bedürfnissen paßt.
Beeindruckend ist auch die Menge an Zubehör, die wir auf Lager halten. Für fast jede Zubereitung gibt es spezielle Roste, Spieße, Platten usw.
Für alle Grills gibt es passende Abdeckhauben, so dass Sie den Grill ganzjährig auf Balkon oder Terrasse stehen lassen, und auf das lästige Ein- und Ausräumen verzichten, können.

Weber-Grills und Weber-Zubehör können Sie jetzt auch über unseren Onlineshop und www.gartenwebshop.eu bestellen. Alle Weber-Grills liefern wir versandkostenfrei zu Ihnen nach Hause!

Bunte Frühlingsblüher jetzt in toller Auswahl im SÄNGERHOF

Blütenreicher Frühlingsgruß jetzt im SÄNGERHOF

In den Beeten in geschützten Lagen im Garten leuchten jetzt schon die ersten Blüten von Schneeglöckchen, Anemonen, Krokussen und anderen zarten Frühlingsblühern auf. Sie begleiten uns durch die nächten Wochen ....

Im SÄNGERHOF erwartet Sie schon jetzt ein bunter Frühlingsreigen.  Als erstes zeigen sich die vorgezogenen Frühlingsblumen, wie Schneeglöckchen, Krokus und Topfnarzissen. Danach schließen sich bereits Duft-Veilchen, verschiedene Primel- und Anemonenarten an.

Mit unseren bunt bepflanzten Töpfen und Schalen holen Sie sich schon jetzt ein bisschen Frühling ins Haus.











Gärtnerwissen für den März

  • erste Rasenpflege: sobald der Oberboden etwas abgetrocknet ist: mit einem Eisenrechen einmal die Rasenflächen abharken und anschließend düngen - mineralisch oder organisch.
    Wichtig: vertikutieren Sie noch nicht, besser erst wenn die Gräser üppig wachsen und sich die Grasnarbe gefestigt hat.
  • Frühjahrdüngung für Beerenobst mit Kompost (2-4 ltr / m²), ältere Pflanze zusätzlich ca 100 g Hornspäne oder speziellen Beerenobstdünger
  • Frühkartoffeln ab Mitte März in flachen Kisten vorkeimen -
    Pflanzkartoffeln über den Onlineshop bestellen ...
  • Rückschnitt der Rosen, insbesondere Beet- und Edelrosen, erfolgt zur Zeit der Forsythienblüte - man geht davon aus, dass danach zwar noch Nachtfröste auftreten, aber keine dauerhaften Wintereinbrüche mehr zu befürchten sind.
  • Die Winter- und Austriebsspritzung an Obst- und Ziergehölzen wirkt effektiv und umweltverträglich gegen überwinternde Schädlinge und erfasst auch die Eistadien von Blattläusen und Spinnmilben. Ab Ende Februar, unbedingt vor dem Laubaustrieb, spritzen Sie mit einem ölhaltigen Mittel wie Promanal.
  • Die trockenen Silhouetten der hohen Ziergräser sollten grundsätzlich über Winter stehen bleiben - schützen sie doch die Pflanze vor Starkfrösten. Ein schöner Februartag sollte jedoch als Rückschnitttermin reserviert werden. So treiben schon ab März die ersten frischen Halme durch ....
  • sommerblühende Zwiebel- und Knollengewächse, wie Knollenbegonien, Kalla (Zantedeschia), Blumenrohr (Canna) und Dahlien sollten jetzt angetrieben werden, um sie ab Anfang Mai gut entwickelt auszupflanzen. Die schönsten Sorten können Sie jetzt online bestellen ...
  • Während frostfreier Perioden ist der Winterschnitt im Garten an Ziergehölzen und Kernobst möglich.
    Lesen Sie hierzu auch unsere Februar-Tipps zum Thema Winterschnitt .....
  • Kontrollieren Sie jetzt Ihre Zimmerpflanzen und überwinternde Kübelpflanzen regelmäßig auf Schädlinge. Hilfreich zur frühzeitigen Erkennung und Bekäpfung eines Schädlingsbefalls im Haus sind Gelbsticker, die an die Pflanzen gehängt oder in die Erde gesteckt werden.
  • Die Stämme junger Obst-Halb und -Hochstämme werden über Winter gerne von Wild angefressen. Ein Schutz mit einer Wildschutzspirale ist daher insbesondere in ländlichen Regionen und bei Obstwiesen sehr ratsam.
  • Bodenpflege über Winter zahlt sich mit erhöhter Fruchtbarkeit aus: Bodenanalyse, Aufkalkung, Mulchen unbedeckter Bodenflächen mit Mulch aus Laub, Stroh oder Rindenmulch.
  • NEU: Mit Nützlingswaben und Insektenhotels siedeln Sie viele Nützlinge im Hausgarten an, wie z.B. Marienkäfer und Florfliegen, Wildbienen, Mauerbienen und Grabwespen. Die Gartenhelfer vertilgen massenweise Schädlinge und helfen bei der Bestäubung von Pflanzen, was besonders im Obst- und Gemüsegarten wichtig ist!
    Lesen hierzu auch unseren Tipp Förderung von Nützlingen im Hausgarten .....

   

Alles zur Pflanzenvermehrung bieten wir Ihnen jetzt im Sängerhof ...
Alles zur Pflanzenvermehrung bieten wir Ihnen jetzt im Sängerhof ...

Pflanzenanzucht für einen bunten Sommerflor 2014

Obwohl in vielen Regionen Deutschlands der Winter noch nicht wirklich eingekehrt ist, hat das Gartenjahr 2014 schon begonnen! Es ist die Zeit sich Gedanken zur Gartenplanung und Pflanzenanzucht zu machen.

Wir halten schon jetzt schon jetzt die ersten sommerblühenden Blumenzwieben und -Knollen für Sie zur Anzucht bereit: Knollenbegonien, Kalla (Zantedeschia) und Blumenrohr (Canna).

Über unseren Onlineshop können Sie schon jetzt die ersten Pflanzkartoffeln fürs Frühjahr vorbestellen - die Auslieferung erfolgt dann ab Anfang März.

Bei den Blumen-Sämereien empfehlen wir Ihnen besonders den englischen Saatgutspezialisten Thompson & Morgan, von dem wir ein ausgewähltes Sortiment für Sie bereithalten. Unsere Auswahl konzentriert sich aus hervorragende Sorten von Kapuzinerkresse, Mohn, Sonnenblumen, Fingerhut und Gartenwicken.

Unsere Empfehlung: 

Neuheiten von Thompson & Morgang

Unter anderem mit prämierten Weltneuheiten, wie dem Türkischen Riesenmohn 'Plum Pudding' oder der Kletterpetunie 'Purple Tower'



Riesenmohn 'Plum Pudding'


Petunie 'Purple Tower'


Kapuzinerkresse 'Firebird'


Kalif. Mohn 'Red Chief'


Sonneblume 'Sunslots Gold'

    

Jetzt bestes Angebot an Sommerblumenzwiebeln, insbesondere Dahlien

Sommerblühende Blumenzwiebeln jetzt antreiben ....

Ab Februar können die ersten sommerblühenden Blumenzwiebeln im Haus angetrieben werden. Es sind dies in der Regel die Zwiebeln, die für ihre Entwicklung längere Zeit benötigen, wie z.B. Knollenbegonien, Blumenrohr (Canna) oder Zantedeschia (Kalla). Bei guter Pflanzenentwicklung werden sie ab Ende April / Anfang Mai in den Garten, Balkon oder Terrasse ausgepflanzt.

Ab März können Sie schon die ersten Dahlien geschützt im Haus in Anzuchtkisten oder Töpfen antreiben. Alternativ wird die Dahlie ab Mitte April in vorbereiteten Gartenboden gepflanzt. Bei kalten Frostnächten Anfang Mail genügt es einen Karton über Nacht über die zarten Pflanzenspitzen zu stülpen.

Suchen Sie sich jetzt die schönsten Dahlien für Ihren Garten in unserem Onlineangebot aus ....

  

Pflanzkartoffeln jetzt in bester Auswahl im SÄNGERHOF
Pflanzkartoffeln jetzt in bester Auswahl im SÄNGERHOF

Pflanzkartoffel-Vielfalt jetzt im SÄNGERHOF

Ab Ende Februar bieten wir wieder eine große Vielfalt an Saat- bzw Pflanzkartoffeln.

Etwa 6-8 Sorten, wie z.B. Princess, Leyla, Granola, Cilena, Belana, Christa und Filea, werden wir als lose Drillinge zum Selbstabwiegen vorrätig haben.

Daneben gibt es ein interessantes Sortiment an alten, historischen Saatkartoffeln, zum Teil in Bio-Qualität, die entsprechend Abwechslung und Vielfalt ins Kartoffelbeet bringen. Hierzu zählen u.a. Rosara, Roter Erstling, British Queen, Rosa Tannenzapfen, Salad Blue, La Ratte oder die französische Trüffelkartoffel Vitelotte.

Welche Kartoffeln sind nun aus der Vielfalt die besten? - Es kommt immer auf dem Geschmack und die gewünschte Verwendungsart an:
- hohe Erträge bis 6 kg / m² erhalten Sie von 'Adretta' (mehlig kochend), 'Granola (vorwiegend festkochend) und 'Belana' (kestkochend)
- besonders aromatisch sind 'Linda' und 'Nicola'
- für die Frühkultur mit Ernte ab Juni bieten sich 'Annabel', 'Rosara' und 'Roter Erstling' an
- gut lagerfähig sind 'Granola', 'Ditta' und 'Marabel'
- Liebhabersorten wie 'Rosa Tannezapfen', Roter Erstling', 'La Ratte' oder die blaue 'Salad Blue' bestechen eher durch intensiven Geschmack und weniger durch hohen Ertrag. Sie eignen sich besonders für Kartoffelsalat ohne viel drumherum - so schmeckt man den Unterschied!

Für einen erfolgreichen Kartoffelanbau im Hausgarten lesen Sie unbedingt unseren Tipp Kartoffelanbau.

Bestellen Sie jetzt Pflanzkartoffen und Steckzwiebeln in großer Auswahl über unseren Onlineshop.

 


Kerkauer Kipferl


La Ratte


Rosara


Roter Erstling


Salad Blue


Vitelotte


Vorgetriebene Pflanzkartoffeln im Eierkasten

SÄNGERHOF-Tipp: Saatkartoffeln Vorkeimen

Kartoffeln sind ganz spezielle Knollen: sie besitzen Augen, in denen die Anlagen für Wurzeln und Triebe schlummen - diese können vorzeitig zum Treiben angeregt werden, was den Knollen (und später den Pflanzen) entscheidende Vorteile bringt:

  • vorgetriebene Kartoffeln wachsen selbst im 5-6 °C kalten Boden weiter, während unbehandelte kartoffeln im Boden erst ab 8-10 °C keimen
  • vorgekeimte Kartoffeln bilden im Beet rasch ein geschlossenes Blätterdach, was den Unkrautwuchs hemmt
  • frühe Sorten reifen bereits ab Ende Juni / Anfang Juli - die Beete werden rasch wieder für Herbstgemüse frei
  • vorgetriebene Kartoffeln haben etwa 2 Wochen wachstumsvorsprung, der sich in höheren Erträgen niederschlägt
  • durch den Wachstumsvorsprung ist die Gefahr des Befalls mit der Kraut- und Braunfäule deutlich reduziert, da diese erst ab Juli verbreitet ist - so hält sich der Schaden in Grenzen.

In dunklen Räumen bilden die Kartoffeln nur dünne, lange, weisse Keime, die leicht brechen. Ideal ist das Auslegen der Kartoffeln in Eierpaletten oder Eierkästchen und das Aufstellen an einem hellen Ort bei 18-20 °C. Bereits nach 2-4 tagen ist die Keimruhe gebrochen und die Knolen sollten bei 10-15 ° (ungeheizter Raum) langsam vorkeimen. Nach 3-5 Wochen sind die Keime 1-3 cm lang und kräftig. Frühestens ab Mitte-Ende April kann ausgepflanzt werden. Nach ca 2 Wochen treiben die ersten Blattspitzen aus dem Boden. Bei nachtfrostgefahr sind diese dann unbedingt mit einem Vlies abzudecken!


Haben Sie Fragen oder Kritiken zu den hier vorgestellten Themen? - oder möchten Sie eine direkte Produktanfrage an uns richten?
Schicken Sie uns einfach eine Email - wir antworten auf dem schnellstmöglichen Wege.

Druckversion
zum Seitenanfang