Öffnungszeiten

Mo. - Fr.:  9:00 - 19:00 Uhr
Sa.:             9:00 - 18:00 Uhr

Café

Mo. - Fr.:  10:00 - 18:00 Uhr
Sa.:              10:00 - 17:30 Uhr

16. Dezember 2018 Sonntagsverkauf 12 -17 Uhr
 mit großem Weihnachtsbaumverkauf

Gehölzschnitt im Garten - Einführung

Die Kardinalfrage vor der ersten Schnittmaßnahme ist, ob überhaupt geschnitten werden muss? Es gibt so viele schlecht geschnittene Bäume und Sträucher, die Zweifel an unserem Tun aufkommen lassen. Die Antwort auf die Frage ist "Ja".  Bei allen Schnittmaßnahmen sind jedoch zwei Dinge maßgeblich zu berücksichtigen:

1. Pflanzen haben einen arteigenen Habitus, der durch den Schnitt nicht zerstört werden darf

2. Blüh- und Fruchtzeitpunkte müssen bekannt sein, um den richtigen Schnittzeitpunkt zu wählen.


Im Verlaufe der Darstellung des Themas werden alle bedeutenden Gehölzgruppen vorgestellt. Wir sagen Ihnen, wann Sie wie schneiden, um Ihre Gartengehölze stets gesund, in Form und in voller Blütenpracht zu erhalten.

Um unnötige Schnittmaßnahmen zu vermeiden stellen wir Ihnen kurz die wichtigsten Schnittziele vor:

  • Obstbäume und -sträucher zum Aufbau, Erziehung, Pflege und Verjüngung schneiden
  • Hecken werden regelmäßig getrimmt, um sie dicht zu erhalten
  • Vermeidung von Astbruch durch Schneelast, Verkehrsschäden oder starken Fruchtbehang
  • Ausschneiden von Winterschäden (Frost), z.B. bei Rosen und vielen Immergrünen Gehölzen
  • Förderung des Blütenansatzes durch jährlichen Rückschnitt u.a. bei Heidearten und Kleingehölzen
  • Ausschneiden von verblühten Blüten zur Stärkung des neuen Blütenansatzes (Flieder, Rhododendron)
  • verbesserte Beetwirkung bei Bodendeckern, wie Spirea-Arten, Potentilla und Hypericum
  • Baumsanierung: Entfernen von totem oder kranken Holz
  • Entfernen von Wildtrieben
  • Verjüngen von Gehölzen aller Art
  • Rückschnitt bei Raummangel, oft bei zu groß gewordenen Bäumen.
trenner

Gutes Werkzeug für den Gehölzschnitt

Nur geeignete und scharfe Werkzeuge garantieren einen fachgerechten Schnitt und helfen Kraft zu sparen!

Natürlich reichen die Schneidwerkzeuge  aus dem Sortiment bekannter Firmen wie Gardena oder Wolf für den Hausgarten in aller Regel aus.

Wer aber höhere Ansprüche, oder auch nur viel und oft 
zu schneiden hat, dem empfehlen wir Profi-Schneidewerkzeuge von Felco.
In Fachkreisen ist Felco seit langem als Referenzmarke bekannt. Wesentliche Vorteile sind die herausragende Qualität, die breite Auswahl (u.a. für Linkshänder, kleine Hände oder mit Rollgriff) und die Tatsache, dass Sie jedes Bauteil als Ersatzteil problemlos Nachkaufen können!
Bei uns können Sie jetzt auch Felco Schneidwerkzeuge im Onlineshop bestellen.

trenner

Richtige Schnittführung beim Gehölzschnitt

Besonders wichtig beim Gehölzschnitt ist die saubere Schnittführung. Vermeiden Sie unbedingt das Belassen von Aststummeln. den sogenannten "Huthaken". Diese verhindern das Verheilen der Wunde. Oft  trocknen sie zurück und bilden über lange Zeiträume Eintrittspforten für pilzliche Erreger. Vermeiden Sie auch ein glattes Abscheiden des Astes am Stamm, da im Astring (Wulst am Ansatz aller Triebe) wundheilende Reservestoffe enthalten sind. Wird der Astring entfernt, muss zumindest mit verzögerter Wundheilung gerechnet werde.

Merke: Der Profi schneidet immer auf Astring!

Wichtig beim Gehölzschnitt: immer auf Astring schneiden!!!
trenner

Wundheilung und Wundverschluß von Schnittwunden

Unter welchen Bedingungen ist die Wundheilung optimiert??

  • nur glatte Schnittwunden können rasch verheilen, d.h. reißt die Schnittwunde ein, so muss mit einem scharfen Messer nachgearbeitet werden
  • Schnittwunden von mehr als Daumenstärke sollten mit einem Wundverschlussmittel behandelt werden - diese verhindern das Eindringen von Pilzerregern in die Schnittwunde
  • ab Oktober stellen die meisten Gehölze die Wundheilung ein - sie setzt ab ca März wieder ein, d.h. Gehölze erst spät zum Winterausgang schneiden, damit baldige Wundheilung einsetzt oder Sommerschnitt bevorzugen.
Sauber behandelte große Schnittwunde am Apfelbaum
Wundverschlussmittel verschiedener Hersteller

Wundverschluss- oder Baumwundsalben führen wir von verschiedenen Firmen. In ihrer Wirksamkeit lassen sich kaum Unterschiede erkennen.

Tipp:  Wundverschlussmittel beim Schneiden immer griffbereit halten, da nachträgliches Behandeln mühsam ist und dann oft unterbleibt.

Bestellen Sie Wundverschlussmittel einfach über unseren Onlineshop.

Wundbehandlung bei Nadelgehölzen

Wunden von Nadelgehölzen müssen nicht behandelt werden. Die im Innenholz gelagerten Harzstoffe treten oft innerhalb weniger Tage nach außen und bewirken eine Konservierung der offen liegenden Wunde.

Übrigens: Starker Austritt von Flüssigkeit beim Frühjahrsschnitt mancher Baumarten wie Walnuss oder Kiefer-Arten (das sogenannte Bluten) ist vollkommen unproblematisch. Es handelt sich lediglich um Wasser aus dem Holzteil. Der Wundfluss verringert sich nach wenigen Wochen und die Wunde beginnt zu heilen. Trotzdem ist es empfehlenswert den Schnitt zu Zeiten durchzuführen, wo der Saftstrom reduziert ist, z.B. zum Winterausgang bzw Vorfrühling oder gegen Ende des Sommers.

Schnittwunden von Nadelhölzern müssen nicht verstrichen werden
trenner

Haben Sie Kritiken oder Anregungen zu dieser Seite?
Sind Sie an weiteren Themen zu diesem Sachgebiet interessiert?
Suchen Sie ein bestimmtes Produkt oder wünschen Sie eine Preisauskunft?
Schicken Sie uns einfach eine E-Mail - wir antworten schnellstmöglich.