Öffnungszeiten

Mo. - Fr.:  9:00 - 19:00 Uhr
Sa.:             9:00 - 18:00 Uhr

Café

Mo. - Fr.:  10:00 - 18:00 Uhr
Sa.:              10:00 - 17:30 Uhr

16. Dezember 2018 Sonntagsverkauf 12 -17 Uhr
 mit großem Weihnachtsbaumverkauf

Rückschnitt von Kugelbäumen und Trauerkronen

Kugelbäume wie Kugelahorn oder Kugelrobinie sollten regelmäßig alle 2-3 Jahre zurückgenommen werden. Zum einen werden sie oft zu mächtig und passen einfach im Größenverhältnis nicht mehr in den kleinen Garten, zum anderen besteht, vor allem bei der Kugelrobinie,  die Gefahr des Windbruchs.

Schneiden Sie die Baumkrone zum Winterausgang radikal auf Astlängen von 30-50 cm Länge zurück. Bei bereits sehr dichten Kronen ist gleichzeitiges Auslichten einzelner Äste bzw. Ableiten auf nach außen abgehende Leitäste empfehlenswert. Die Krone wird im folgenden Frühjahr aus "schlafenden Augen" austreiben und sich wieder frischgrün darstellen.

Kompletter Kronenrückschnitt an einer Kugel-Robinie
trenner

Rückschnitt von Weidenkätzchen-Stämmchen

Trauerformen der Kätzchenweide (Salix caprea 'Pendula')

werden oft gar nicht oder zum falschen Zeitpunkt geschnitten. Wie alle Frühjahrsblüher wird unmittelbar nach der Blüte kräftig zurückgeschnitten. Es verbleiben lediglich 4-6 kräftige Leittriebe, die jeweils in verschiedene Richtungen vom Stamm abgehen. Jeder Leittrieb wird auf ca 20 bis 30 cm zurückgeschnitten. Dies entspricht in der Regel 6-8 Knospen, die dann austreiben, so dass die Krone wieder 30-40 neue Triebe bildet. An diesen Trieben werden im Sommerverlauf bereits die Kätzchen gebildet, so dass sich späterer Rückschnitt verbietet.

Stämmchen der Kätzchenweide - ungeschnitten
Stämmchen der Kätzchenweide - geschnitten
trenner

Haben Sie Kritiken oder Anregungen zu dieser Seite?
Sind Sie an weiteren Themen zu diesem Sachgebiet interessiert?
Suchen Sie ein bestimmtes Produkt oder wünschen Sie eine Preisauskunft?
Schicken Sie uns einfach eine E-Mail - wir antworten schnellstmöglich.