Öffnungszeiten

Mo. - Fr.:  9:00 - 19:00 Uhr
Sa.:             9:00 - 18:00 Uhr

Café

Mo. - Fr.:  10:00 - 18:00 Uhr
Sa.:              10:00 - 17:30 Uhr

16. Dezember 2018 Sonntagsverkauf 12 -17 Uhr
 mit großem Weihnachtsbaumverkauf

Gartengestaltung mit Rhododendren

Das ideale Umfeld für einen Rhododendrongarten findet sich im bereits gewachsenen garten mit vorhandenem Baumbestand. Nadelgehölze wie Kiefern, Fichten und Lärchen bilden mit vereinzelten Laubbäumen (Rotdorn, Zierobstbäume, Goldregen, Fächerahorn, Bambus etc) eine lichte Waldsituation.

Das durchdachte Einfügen von Farnen, Waldschmuckstauden und Schattengräsern begrünt den Boden, bringt Farbe außerhalb der Rhododendronblüte in Beet und schafft die Verbindung zwischen dem Schirm aus höheren Bäumen, den Rhododendren selbst hin zum bedeckenden Boden.

Rhododendrongarten
trenner
Rhododendrongarten in voller Blüte im Mai

 

Alte Baumstümpfe oder ausgegrabene Wurzeln unterstreichen die Waldatmosphäre und gelten als gestalterisches Element beim Bepflanzen mit Stauden.

Zwischen den einzelnen großen Büschen schlängeln sich Wege aus gehäckselter Rinde, auf denen man federnden Schrittes die Pflanzung stets aufs neue erkunden kann.

Rhododendron und Freilandazaleen lassen sich auch sehr schön in Asiagärten integrieren ....

Bedenken Sie bei der Planung des Rhododendrongartens, dass spätestens Ende Juni auch der letzte Busch verblüht ist. Durch das geschickte Einsetzen von Gehölzen und vor allem Stauden schaffen Sie Struktur und weitere glanzvolle Blütenhöhepunkte im Rhododendrongarten. Dies können zum Beispiel ein rotlaubiger Fächerahorn, Gartenhortensien oder Schneeball-Arten sein. Bei den Stauden empfehlen besonders Funkien als Blattschmuckstauden, Glockenblumen und Fingerhut und vor allem Freiland-Fuchsien, die bis zum Frost pausenlos blühen!

 

 

Liste empfehlenswerter Begleitgehölze zur Rhododendronpflanzung

Deutscher Name Botanischer Name Kurzbeschreibung
Blumenhartriegel Cornus florida / Cornus kousa Schöner Großstrauch, breitbuschig (4-6 m Höhe), Sorten in weiß und rosa, schöne Herbstfärbung!
Zierkirschen Prunus ssp. Insbesondere japanische Blüten-Kirsche Prunus serrulata mit vielen Sorten unterschiedlicher Wuchsform, meist mit rosa Blüte im Frühjahr
Schneeball-Arten Viburnum ssp. Große Vielfalt: sommer- und winterblühende Arten, zum Teil auch immergrün
Zaubernuss Hamamelis mollis Attraktiver Winterblüher (Februar-März), lockerer Wuchs, trichterförmig, 3-4 m, goldgelbe Herbstfärbung!
Jap. Fächerahorn Acer palmatum in Sorten Strauch von 3-5 m Höhe, locker-bizarr wachsend, zahlreiche Sorten mit rotem Laub, im Rhododendrongarten unbedingt als Strukturpflanze mit gelblaubigen Koniferen einsetzen
Prachtglocke Enkianthus campanulatus Aufrecht wachsender Strauch bis 3 m Höhe mit waagrecht abstehenden Seitenästen, hängende Blütendolden vor dem Austrieb am mehrjährigen Holz
Hortensien-Arten Hydrangea ssp. Verschiedene Arten von 1-3 m Höhe, breitbuschig wachsend, reichblühend, Blüte ball- oder tellerförmig bis 20 cm Durchmesser von August bis September
Silberglocke Halesia carolina Großstrauch 4-6 m Höhe, auffallend schöne weiße Glockenblüten (Mai), schöne goldgelbe Herbstfärbung!
Goldregen Laburnum ssp. Großstrauch bis kleiner Baum (5-7 m Höhe), Blüten in Trauben hängend bis 40 cm Länge, goldgelb, Giftgehölz!
Kalmien Kalmia latifolia / Kalmia latifolia Sehr aparter Kleinstrauch bis 1 m Höhe, immergrün, sehr gut schattenverträglich, Blüten in Büscheln am Triebende (Juni-Juli)
Gelblaubige Koniferen Thuja, Juniperus, Taxus, etc. Gute Kontrastwirkung, vor allem im Winter, zu den meist dunkelgrünem Laub der Rhododendren
Mahonien-Arten Mahonia ssp. Schöne goldgelbe Blüten im Frühjahr  (April), attraktiver blauer Beerenschmuck im Herbst, immergrün
Hohe Kiefern und Lärchen Pinus / Larix Ideale Schattenspender zur Unterpflanzung
trenner

 

 

Liste empfehlenswerter Begleitstauden zur Rhododendronpflanzung

Deutscher Name Botanischer Name Kurzbeschreibung
Alle Zwiebelgewächse Narzissen, Tulpen, Krokus, .... Zwiebelgewächse versprechen frühe Blüte, dabei botanische Sorten (Wildarten) bevorzugen - sie versamen sich leichter
Schaublatt Rodgersia podophylla Mächtige Blattschmuckstaude, horstartig (bis 80 cm), breitbuschig, cremeweiße Blüte Juni / Juli
Wald-Scheinmohn Meconopsis cambrica Horstartige, kleinbuschige Staude, 30 cm, mit langgestielten, gelben Mohnblüten von Juni bis September
Funkien Hosta-Arten Besonders große Auswahl schöner, z.T. mächtiger  Blattschmuckstauden, die überwiegend hellviolett blühen
Wiesen-Iris Iris sibirica Dichter, horstartiger Wuchs bis 80 cm und hellblauer Iris-Blüte im Mai-Juni, besonders gut bei feuchterem Standort in Verbindung mit Wasser
Prachtspieren Astilbe-Arendsii-Hybriden  Horstartige Großstaude bis 100 cm mit lockeren Blütenrispen, Sorten in fast allen Farben verfügbar
Fingerhut Digitalis purpurea Bildet aus einer Blattrosette mächtige Blütentriebe bis 150 cm, Blüte Juni-Juli, viele Farbvarianten, versamt sich leicht selbst
Etagen-Primel Primula-Bullesiana-Hybriden Bildet breite Blattrosetten, über denen aufrechte Blütenstiel ragen, Blüten in zahlreichen Pastelltönen Juni-August
Bergenie Bergenia-Hybriden Breitrundes, derbes, immergrünes Blatt, weißrosa Blüte mit rotem Auge im April-Mai (spätfrostgefährdet)
Silberkerze Cimicifuga racemosa Stattliche Blütenrispen in weiß bis 2 m Höhe von August bis September
Waldmeister Galium odoratum Wüchsiger Flächenbegrüner mit zartgrünem laub und weißer Blüte im frühen Frühjahr
Sommer- und Winterheide Calluna- und Erica-Sorten besonders buntlaubige Sorten bereichern das Bild
Golderdbeere Waldsteinia ternata Immergrüner Bodendecker mit starkem Ausbreitungsdrang, goldgelbe Blütenteppiche im April-Mai
Scheinbeere / Teppichbeere Gaultheria procumbens Bodendecker mit schöner Herbstfärbung und roten Beeren im Herbst
trenner

Haben Sie Kritiken oder Anregungen zu dieser Seite?
Sind Sie an weiteren Themen zu diesem Sachgebiet interessiert?
Suchen Sie ein bestimmtes Produkt oder wünschen Sie eine Preisauskunft?
Schicken Sie uns einfach eine E-Mail - wir antworten schnellstmöglich.